5 Empfehlungen für den Einstieg in die Marketingautomatisierung

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrag zuletzt geändert am:15. Juli 2022
  • Lesedauer:10 min Lesezeit

Der Begriff “ Marketing Automatisierung “ kann durch die irreführende und übertriebene Wortwahl von Lösungsanbietern sehr einschüchternd wirken. In diesem Artikel entmystifizieren wir die Möglichkeiten der Marketing-Automatisierung und zeigen Ihnen, wie Sie Tools bei der Leadgenerierung nutzen können, um Ihren Vertriebsaufwand zu reduzieren.

Idee plan Actio - 5 Tipps für den Einstieg in die Marketing Automation

Was ist Marketing Automation überhaupt?

Wie der Begriff schon vermuten lässt, geht es bei der Marketingautomatisierung um die Automatisierung von Marketing-Aktivitäten. Von einfachen Workflows wie der Veröffentlichung eines Beitrags auf Ihren Social-Media-Kanälen bis hin zur Implementierung einer Vielzahl von Multichannel-Kampagnen mit wenigen oder fast keinen manuellen Eingriffen – es gibt eine Vielzahl von Prozessen, die durch Marketing Automation effizienter gestaltet werden können.

Im Rahmen der Lead-Generierung ist Marketing-Automation in vielen Unternehmen bereits heute unverzichtbar geworden. Leads zu gewinnen ohne das richtige Marketing-Automation-System einzusetzen ist häufig nur zu viel höheren Kosten möglich. Eine Entscheidende Rollen spielen automatisierte Prozesse und softwaregestützte e-mail-Kampagnen. Als Best Practices kommt personalisiertes e-Mail-Marketing zum Einsatz. Dank Marketing Automation werden Leads qualifiziert (Lead nurturing) und in Interessenten zu verwandelt. Kundenbeziehungen zu priorisieren und die Kundenbindung durch gezielte Interaktion zu erhöhen.

Warum sollten gerade Sie Marketing Automation nutzen?

Durch die Automatisierung sich ständig wiederholender Arbeiten wie dem Versand von Follow-up-E-Mails oder dem Posten von Beiträgen in sozialen Netzwerken gewinnen Marketingmitarbeiter mehr Zeit. Sie können sich auf wichtige Aufgaben wie das Erstellen von Web-Texten oder die Analyse von Kampagnenberichten zu konzentrieren, die anspruchsvolles und analytisches Denken erfordern.

Kundendaten, die in Marketing und Vertrieb generiert werden, wachsen über die gesamte Customer Journey exponentiell an. Marketing Automation Tools ermöglichen es Marketern, Kampagnen in großem Umfang zu personalisieren, ohne dabei die individuelle Betreuung der Kunden zu vernachlässigen.

Ein stufenweises Konzept für den Einstieg in die Marketingautomatisierung

1. Identifizieren Sie die Unternehmensbereiche, die von der Marketingautomatisierung profitieren könnten

Fragen Sie Ihr digitales Marketingteam, was es jeden Tag bei der Arbeit macht. Die Antworten könnten lauten: Inhalte schreiben, E-Mails versenden, mit Followern in den sozialen Medien interagieren, Webinare veranstalten, Kunden befragen und Berichte erstellen.

Unterscheiden Sie zwischen Tätigkeiten, die menschliche Kompetenzen wie kritisches Denkvermögen, emotionale Intelligenz und Empathie erfordern, und solchen, bei denen die Programme die Arbeit ohne die Hilfe des Menschen erledigen können. Erstellen Sie zunächst eine Übersicht über die automatisierbaren Marketingaufgaben und stimmen Sie diese mit Ihrem Marketingteam ab. Dies ist der erste und wichtigste Schritt. Nehmen Sie sich also Zeit für ein umfassendes Brainstorming und die Formulierung der richtigen Strategie.

2. Quantifizieren Sie Ihre Erkenntnisse

Sobald Sie herausgefunden haben, welche Aufgaben Sie effektiv automatisieren können, berechnen Sie, wie viele Stunden pro Tag Ihr Team mit diesen Aktivitäten verbringt.

Beispiel

Nehmen wir an, Sie haben drei Mitglieder in Ihrem Marketingteam: Maria, Paul und Claudia. Maria verbringt eine Stunde pro Tag mit dem Versenden von Follow-up-E-Mails, Paul verbringt zwei Stunden pro Tag damit, auf Follower in den sozialen Medien zu antworten, obwohl beides auch mit einer automatischen Antwort möglich wäre, und Claudia verbringt drei Stunden pro Tag mit der Erstellung von Berichten und deren internem Austausch.

All diese Tätigkeiten entsprechen einem Zeitaufwand von sechs Stunden pro Tag. Wenn der Durchschnittslohn für jedes Teammitglied 30 Euro pro Stunde beträgt, könnten Sie allein durch die Automatisierung 180 Euro pro Tag einsparen.

Stellen Sie sich vor, wie viel Sie sparen könnten, wenn Sie die Marketingautomatisierung in allen möglichen Bereichen umsetzen. Multiplizieren Sie hierzu die monatlich eingesparten Stunden mit den Stundensätzen, um abzuschätzen, wie hoch Ihr Budget für die Investition in eine Marketingautomatisierungslösung sein könnte.

Im obigen Beispiel könnten Sie durch den Einsatz einer Marketing-Automatisierungsplattform mehr als 3.960 Euro (22×180) pro Monat einsparen, so dass Ihre Investition in eine Marketing-Automatisierungssoftware unter 3.960 Euro liegen sollte, um einen positiven ROI zu erzielen.

In diesem Kontext auch interessant  Expertenstatus: Geheimwaffe Firmenblog

3. Evaluieren Sie verschiedene Marketing Automatisierungs-Lösungen

Nachdem Sie Ihre Einsatzmöglichkeiten für die Automatisierung Ihres Marketings definiert und ein klares Investitionsbudget festgelegt haben, sollten Sie mehrere Lösungsanbieter testen, um den perfekten Anbieter zu finden, der alle Ihre Kriterien erfüllt.

Aber wie können Sie einen guten Anbieter finden?

Wenn Sie nach einer Lösung suchen, die alle Ihre Kriterien erfüllt, müssen Sie den Markt sorgfältig durchsuchen. Dazu müssen Sie verschiedene Softwareanbieter vergleichen und entscheiden, welcher am besten zu Ihrem Unternehmen passt.

Einige der wichtigsten Kriterien, die Sie bei der Auswahl eines Softwareanbieters berücksichtigen sollten, sind:

  • Preis – Wie viel kostet es?
  • Welche Preisstruktur hat es?
  • Wird es monatlich oder jährlich abgerechnet?
  • Welche Zahlungsoptionen bietet es an?
  • Gibt es jährliche Rabatte oder Sonderangebote?
  • Funktionen – Welche Funktionen bietet die Software an?

Wenn Ihre Unternehmensstrategie auf mehrere Kanäle ausgerichtet ist, sollten Sie eine einheitliche Marketingplattform mit Automatisierungsfunktionen in Betracht ziehen, um Ihre Multichannel-Kampagnen zu automatisieren. Der erste Schritt ist die Erstellung einer Liste der Kanäle, die Sie für Ihre Kampagne verwenden möchten. Dann können Sie sich auf die Erstellung eines Inhaltskalenders konzentrieren, der den Inhalt für jeden Kanal enthält. Sobald Sie Ihren Kalender erstellt haben, können Sie ihn in Ihr Marketing-Automatisierungssystem importieren und sofort mit der Automatisierung beginnen.

Profi-Tipp: Wir empfehlen Ihnen, sich unbedingt verschiedene Lösungen anzusehen, die kostenlose Testversionen anbieten, damit Sie vergleichen und die passende Lösung für Ihre individuellen Ansprüche finden können.

werbung
Wenn Sie Zoho Marketing Plus in Betracht ziehen, können Sie es hier 30 Tage lang kostenlos testen.

4. Beginnen Sie mit einer kleinen Automatisierung

Beim Einstieg in die Marketingautomatisierung kann es sich als schwierig und problematisch erweisen, Arbeitsabläufe in ihrer Gesamtheit zu verstehen und in nur einem Durchgang zu automatisieren.

Am besten beginnen Sie, indem Sie sich jeweils auf einen einzigen Kanal bzw. eine einzelne Kampagne konzentrieren. Nachdem Sie sich mit der Software vertraut gemacht haben, können Sie mehrere Kampagnen für die verschiedenen Marketing-Kanäle erstellen und automatisieren.

  • Sie können eine Kampagne für Ihren Blog erstellen, um mehr Leser anzulocken.
  • Sie können auch eine E-Mail-Kampagne erstellen, um mehr Leads zu generieren.
  • Oder Sie erstellen eine Social Media-Kampagne, um mehr Follower und Likes zu bekommen.

Sie müssen nur ein paar Schritte befolgen und die Software wird alles für Sie automatisieren! Wenn Sie mit der Software vertraut sind, werden Sie in der Lage sein, alle Arten von Marketingkampagnen zu erstellen und zu automatisieren. Sie müssen Sie sich keine Sorgen machen, dass Sie jeden Tag stundenlang an Ihrer Marketingkampagne arbeiten müssen. Die Vorteile von Marketing Automation stellen sicher, dass Ihre Produktivität und Ihr Vertriebsprozess strategisch optimiert wird.

5. Messen Sie Ihre Ergebnisse

Sobald Sie Ihre erste automatisierte Kampagne durchgeführt haben, ist es wichtig, die Ergebnisse zu prüfen und sie mit den manuell durchgeführten Maßnahmen zu vergleichen, um die durch die Automatisierung erzielten Ergebnisse mit denen der herkömmlichen Vorgehensweise zu vergleichen.

Wenn Ihre automatisierte Kampagne die manuelle Kampagne übertroffen hat, herzlichen Glückwunsch! Sie haben gute Arbeit geleistet! Machen Sie so weiter!

Wenn die Ergebnisse nicht zufriedenstellend sind, gibt es dafür zwei Erklärungen, und das können Sie korrigieren.

  1. Zielgruppe und Botschaft – Haben Sie die richtige Zielgruppe angesprochen?
    Wenn ja, war die Botschaft überzeugend genug?
  2. Vorgehensweise und Strategie – Wurde der Workflow ohne Umwege ausgeführt?
    Wenn ja, bewerten Sie Ihre aktuelle Strategie und experimentieren Sie mit einer neuen Strategie

Fazit

Der Schlüssel zum Erfolg im Vertrieb ist Geduld, und die Marketing Automation ist da keine Ausnahme.

Testen Sie immer wieder neue Ideen und verschiedene Vorgehensweisen, und irgendwann werden Sie erkennen, was für Sie am besten funktioniert. Im Endeffekt werden sie durch Marketing Automation weniger arbeiten, Zeit sparen und die Effizienz Ihres Vertrieb- und Marketingteams steigern. In Zukunft wird es eine wichtige Rolle spielen, die Customer Experience so zu gestalten, dass potenzielle Kunden relevante Informationen zum richtigen Zeitpunkt erhalten.

Um in Zukunft mehr leads und Neukunden zu gewinnen, werden viele Unternehmen ihre Sales Funnel und Marketingaktivitäten völlig neu strukturieren müssen. Marketingautomatisierung hilft hier Kunden während des gesamten Kaufprozess individualisiert zu betreuen.

Schreiben Sie einen Kommentar