Die ultimative Checkliste für Ihre Webseite

All der Traffic, den Ihre Website erhält, ist nichts wert, wenn Sie diesen Traffic nicht in zahlende Kunden umwandeln. Es gibt so viele Dinge auf Ihrer Website, die Sie übersehen könnten, wie z. B. ein defekter Link oder ein falsch geschriebenes Wort, die Sie Einnahmen kosten könnten.

Wir haben eine Checkliste zusammengestellt, die Ihnen helfen soll, auf Kurs zu bleiben und die Konversionsrate zu erhöhen.

Die ultimative Checkliste für Ihre Webseite 1
  • Erstellen Sie Inhalte, die Ihre Kunden schätzen werden
    Gute Inhalte sind das, was Ihre Website von der Ihrer Konkurrenten unterscheidet. Die Inhalte, die Sie erstellen, sollten nützlich, informativ und unterhaltsam sein. Vermitteln Sie die Vorteile, die Ihr Produkt/Ihre Dienstleistung bietet, anstatt nur die Funktionen aufzulisten.
  • Lesen Sie Ihren Inhalt Korrektur
    Nehmen Sie sich etwas Zeit, um den gesamten Inhalt Ihrer Website zu überprüfen. Sie wollen doch nicht, dass Ihren Kunden ein Tippfehler oder ein grammatikalischer Fehler auffällt.
  • Integrieren Sie starke CallToActions in jeden Inhalt Ihrer Website
    Lassen Sie Ihre Leser genau wissen, was sie tun sollen, sei es ein Video ansehen, einen Blogbeitrag lesen oder ein Formular ausfüllen.
  • Optimieren Sie Ihre Website für eine bessere Platzierung in Suchmaschinen
    Fügen Sie allen Ihren Webseiten Titel-Tags und Meta-Beschreibungen hinzu. Auch wenn die Meta-Beschreibung keinen Einfluss mehr darauf hat, wie Suchmaschinen Ihre Seite einstufen, kann sie immer noch in einem Suchergebnis erscheinen. Fügen Sie auch gezielte Schlüsselwortsätze in Ihren Inhalt ein. Fügen Sie ALT-Text zu Bildern hinzu, da dies dazu beitragen kann, dass Ihre Bilder in den Bildergebnissen bei Google und anderen Suchmaschinen erscheinen. Dies hilft auch sehbehinderten Nutzern.
  • Schreiben Sie Blogs, die auf wichtige Seiten Ihrer Website verweisen
    Auf diese Weise können Sie sich als vertrauenswürdige Ressource etablieren und gleichzeitig Ihre Website-Besucher zu wichtigen Seiten auf Ihrer Website führen.
  • Präsentieren Sie Erfahrungsberichte von Kunden
    Eine Sache, die Besucher gerne sehen, sind Kundenrezensionen. Zeigen Sie ihnen, warum Ihre Kunden gerne mit Ihnen zusammenarbeiten. Fallstudien und Erfahrungsberichte liefern den sozialen Beweis.
  • Fügen Sie auf den Anmeldeformularen einen Link zu Ihrer Datenschutzrichtlinie ein
    Eine ausführliche Datenschutzerklärung verringert die Risikowahrnehmung Ihrer Besucher und kann einen großen Einfluss auf Ihre Konversionsrate haben.
  • Reduzieren Sie mögliche Hindernisse
    Minimieren Sie die Anzahl der Schritte, die der Nutzer durchlaufen muss, um eine Aktion abzuschließen. Streichen Sie die Felder, die Sie in Ihrem Anmelde-/Kaufformular nicht wirklich benötigen. Wenn Sie eine kostenlose Testversion anbieten, könnte die Abfrage von Zahlungsinformationen in Ihrem Anmeldeformular Besucher abschrecken.
  • Stellen Sie sicher, dass Ihre Website mobilfreundlich ist
    Heutzutage sind mobile Geräte die neuen Laptops, und der größte Teil Ihrer Besucher kommt von mobilen Nutzern. Daher ist die Optimierung Ihrer Website für Mobilgeräte entscheidend, um im Spiel zu bleiben.
  • Minimieren Sie die Ladezeit
    Die Ladezeit hat einen großen Einfluss auf die Konversionsrate Ihrer Website. Die meisten Besucher brechen sofort ab, wenn Ihre Website länger als sechs Sekunden zum Laden braucht. Verringern Sie die Ladezeit Ihrer Website, indem Sie die Größe von Bilddateien reduzieren, Weiterleitungen korrigieren und die Größe von Skripten und CSS-Dateien verringern.
  • Erstellen Sie separate Landing Pages für PPC-Anzeigen
    Wenn Besucher über eine PPC-Kampagne auf Ihre Website kommen, sollten Sie sicherstellen, dass der Text Ihrer Landing Page mit dem Text Ihrer Anzeige übereinstimmt.
  • Überwachen Sie laufend die Leistung Ihrer Website
    Vergewissern Sie sich, dass Ihre Website-Analysecodes auf allen Seiten eingefügt wurden. Überwachen Sie, wie viel von Ihrem Website-Traffic aus der organischen Suche stammt, um zu erfahren, wie Ihre SEO-Bemühungen vorankommen. Behalten Sie auch Ihre Absprungrate im Auge, denn sie ist ein Indikator dafür, wie gut Ihre Inhalte bei den Besuchern ankommen.
  • Nutzen Sie immer A/B-Tests
    Es gibt nicht den einen richtigen Weg, wenn es um Marketing geht. Was bei anderen funktioniert, muss bei Ihnen nicht unbedingt funktionieren, und die einzige Möglichkeit, herauszufinden, was funktioniert und was nicht, besteht darin, alles zu testen – Ihr Website-Design, Ihre Farben, CTAs, Kopfzeilen, Bilder, PPC-Kampagnen…
  • Bieten Sie einen Live-Chat an
    Die sofortige Beantwortung der Fragen eines Besuchers mithilfe einer Live-Chat-Software wird Ihre Konversionsraten erheblich verbessern. Das Auslösen von Unterhaltungen, wenn Ihre Besucher auf einer bestimmten Seite landen oder nachdem sie eine bestimmte Zeit auf Ihrer Website verbracht haben, ist ein guter Weg, um die Wahrscheinlichkeit einer Konversion zu erhöhen. Der Live-Chat kann auch eine zuverlässige Quelle für Feedback sein, das Ihnen bei der Optimierung Ihrer Website und Ihres Angebots helfen kann.

Schreiben Sie einen Kommentar