Expertenstatus: Geheimwaffe Firmenblog

Das Bloggen ist ein schnell umzusetzender Punkt auf Ihrem Weg zum Expertenstatus. Ein eigener Blog verschafft Ihnen eine größere Online-Präsenz und eine bessere Online-Sichtbarkeit. Laut Hubspot generieren Unternehmen, die einen Blog führen, 55 % mehr Website-Besucher, erhalten 97 % mehr eingehende Links und haben 434 % mehr indexierte Seiten, die auf einer Suchmaschinenergebnisseite angezeigt werden können.

Je konsequenter Sie bloggen, desto wahrscheinlicher ist es, dass Sie online gefunden werden. Sie brauchen keine Werbung, Sie brauchen keine Vertriebsmitarbeiter. Nur eine Kleinigkeit namens Content Marketing, um mehr qualifizierten organischen Suchverkehr auf Ihre Website zu leiten. (Das heißt, Besucher, die ein bestimmtes Problem haben und aktiv nach Informationen suchen).

Content Marketing - Mit dem eigenen Blog zum Experten - Die Macht des geschriebenen Wortes.
Mit dem eigenen Blog zum Expertenstatus

Was ist Content-Marketing?

Der Schwerpunkt des Content Marketing liegt auf der Erstellung von Inhalten, die ein Kundenbedürfnis befriedigen. Ihr Unternehmen bestätigt sich als Experte, indem es Inhalte anbietet, die Probleme lösen und Fragen beantworten – kurz gesagt, die Ihre potenziellen Kunden aufklären. Auf diese Weise stärken Sie den Ruf Ihrer Marke und ziehen Besucher an… und diese Besucher haben eine höhere Wahrscheinlichkeit, langfristig zu konvertieren.

Laut einer Studie von Marketing Profs sagen Kunden, dass zu viele irrelevante Marketinginhalte sie eher abschrecken. Content Marketing zielt darauf ab, diese Hindernisse zu beseitigen, indem relevante Inhalte angeboten werden, die das Leben der potenziellen Kunden mit dem Produkt oder der Dienstleistung des Unternehmens in Verbindung bringen.

Der Vorteil von Content Marketing

Auch wenn es Zeit und Energie kostet, ist Content Marketing weitaus kosteneffizienter als traditionelles Marketing. Es garantiert zwar keine sofortige Rendite, hat aber das Potenzial, langfristig signifikante Ergebnisse zu erzielen, denn im Gegensatz zur Produktwerbung, die nur so lange nützlich ist, wie Sie dafür bezahlen, bleiben die Inhalte online bestehen und sind (im Idealfall) für Ihre potenziellen Kunden weiterhin relevant.

Werbung:
Wenn Sie Ihren Blog unter WordPress betreiben, empfehlen Wir Ihnen sich einmal dieses Plugin anzusehen. Sie erhalten hiermit die Möglichkeit ihre Inhalte automatisiert auf Ihre SocialMedia Kanäle zu publizieren und - was noch viel wichtiger ist -  kontinuierlich erneut zu verteilen. Aus unserer Sicht ein absolutes Must-Have Plugin für alle, die mit Ihrem Blog ihren Expertenstatus aufbauen möchten.

Am wichtigsten ist jedoch, dass Sie mit Content Marketing Beziehungen zu Interessenten und Kunden aufbauen können, wie es mit herkömmlichem Marketing nicht möglich ist. Durch ein langfristiges Engagement für die Erstellung wertvoller Inhalte können Sie die Sichtbarkeit und das Vertrauen Ihrer Marke aufbauen und festigen – und damit auch die Kundenbindungsraten.

Sie müssen für Ihre Kunden und potenziellen Kunden konsequent einen Mehrwert schaffen. „Wert“ kann bedeuten, dass Sie Ihren Kunden helfen:

  • ihr Unternehmen besser zu führen,
  • sie lehren, wie sie gesünder leben können,
  • ihnen zeigen, wie sie eine Fertigkeit meistern können, und so weiter.

Die Schlussfolgerung: Ihr Blog muss die Fragen Ihrer potenziellen Kunden beantworten um erfoglreich zu sein.

Warum diese Strategie auf Ihren Expertenstatus einzahlt?

Wenn Sie damit beginnen, die Fragen Ihrer Kunden zu beantworten – auch wenn sie sich nicht zwingend auf Ihr Produkt oder Dienstleistung beziehen -, ist dies ein ausgezeichneter Weg, um sowohl die Ziele Ihres Blogs zu identifizieren als auch Ihr Publikum kennen zu lernen.

Letztendlich sind es genau diese Themen und Fragen, die Menschen zu den Suchmaschinen führen…
warum also nicht als Experte schon dort sein und Antworten liefern?

Fazit: Das gilt es zu beachten

Die beiden wichtigsten Punkte, die Sie beim Bloggen im Auge behalten müssen, sind Ihr Publikum und Ihre SEO-Bemühungen.

Wenn Sie erst einmal herausgefunden haben, wie Sie ein Gleichgewicht zwischen diesen beiden Aspekten herstellen können, werden Sie sowohl Ihre Interessenten als auch die Crawler der Suchmaschinen erfolgreich zufrieden stellen und als Experte wahrgenommen werden.

Schreiben Sie einen Kommentar